Know-howWerkzeugbauDrahterosion

Drahterosion

Drahterodieren oder Drahtschneiden ist ein berührungsloses Formverfahren, bei dem mit einem unter Spannung stehenden Draht aus einem Metall Formen nach Vorgabe geschnitten werden. Die Toleranzen bei der Drahterosion sind äußerst gering. Die Präzision des Verfahrens beruht auf der Tatsache, dass ausschließlich das dem Draht zu nahe kommende Material erodiert wird.

werkzeugbau_drahterodieren_513

Wir fertigen durch Drahterosion geschnittene Formen für Werkzeuge in den maximalen Abmessungen X = 500 mm, Y = 350 mm und Z = 420 mm.

Um sehr feine und komplexe Formen erodieren zu können, bohren oder „schießen“ wir entsprechende Startlöcher, in die der Draht eingeführt werden kann.